Revierkonflikte-Seminar


Termin Details

Dieser Termin endet am 07 Oktober 2022


Warum ein Revierkonfliktseminar?

Die Revierkonflikte spielen eine Schlüsselrolle in der menschlichen Entwicklung. Da im Revierbereich die Ausschüttung von Geschlechtshormonen geregelt wird, bestimmen diese Konflikte nicht nur wie weiblich bzw. männlich wir sind, sondern auch wie wir die Welt wahrnehmen, wie wir kommunizieren und uns verhalten. Sie beeinflussen unsere Figur und unsere emotionale Reife. Sie haben einen enormen Einfluss auf unsere Partnerwahl, unsere Beziehungen und auf unser Liebesleben. Die Folgen von gelösten Revierkonflikten, wie z.B. Herzinfarkt oder Lungenembolie können gefährlich werden. Aber wann wird es wirklich gefährlich? Was sollten wir tun und was unterlassen? Was hat es mit den 9 Monaten auf sich?

Inhalte des Revierkonflikte-Seminars

  • 6 Besonderheiten im Revierbereich
  • weibliche und männliche Revierkonflikte
  • Manie und Depression (Extro- und Introvertiertheit)
  • die besondere Bedeutung der Händigkeit im Revierbereich
  • der biologische Vorteil von Linkshändern
  • organische und psychische Symptome von sexuellen Revierkonflikten und von Revierverlustkonflikten
  • Sexualität, Fruchtbarkeit und Partnerwahl
  • Homosexualtiät, Mutter-/ Vaterfixierung
  • Beeinflussung von Figur und Reife
  • Mögliche Gefahren bei Konfliktlösung
  • Hormonveränderungen und deren Auswirkungen (Wechseljahre, Pille, Chemo …)

Termine

Seminarbetrag
350,- €
Wiederholer: 150 €

Veranstaltungsort

Dresden

Interessentenliste
Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Anmeldung zum Seminar
  1. Mehr-Tages- Seminar
 

(*) Pflichtfeld